OP Nachsorge

Heimtier

Heute wurde Ihr Heimtier bei uns kastriert. Bitte beachten Sie folgende Punkte:

1. Futter und Wasser bitte stets anbieten, Heimtiere sollten nach einer OP Nachsorge schnellstmöglichst wieder Fressen, bieten Sie daher gern auch Leckerbissen an
2. die Hautschnitte wurden geklebt, es ist daher keine Wundkontrolle notwendig
3. alle notwendigen Medikamente wurden bereits von uns gespritzt (Schmerzmittel + Antibiotikum)
4. er darf sich im Wundbereich putzen, übermäßiges Belecken sollte unterbunden werden

Es ist völlig normal, dass Ihr Heimtier am Tag des Eingriffes noch etwas „neben sich“ steht. Am folgenden Tag sollte er aber wieder völlig der „Alte“ sein. Verhält sich Ihr Tier anders als gewöhnlich oder Sie sind sich unsicher, wenden Sie sich an unser Praxisteam.

Hündin

Ihre Hündin wurde heute bei uns kastriert. Bitte beachten Sie folgende Punkte:

[ ] es wurden nur die Eierstöcke entnommen: 
Es sollte eine Wundkontrolle nach 2 Tagen erfolgen, die Wunde wurde „von Innen“ vernäht, es müssen keine Fäden gezogen werden
[ ] Eierstöcke und Gebärmutter wurden entnommen: 
Es sollte eine Kontrolle nach 2 Tagen erfolgen und nach 12-14 Tagen werden die Fäden gezogen.

Für beide Fälle jedoch gilt:
1. Futter und Wasser: bitte erst, wenn die Hündin nicht mehr schwankt und sicher auf ihren Füßen unterwegs ist
2. alle notwendigen Medikamente wurden bereits von uns gespritzt (Schmerzmittel + Antibiotikum)
3. die ersten 10 Tage nach der OP Nachsorge Toben und Springen vermeiden, da es sonst zu Wundschmerz kommen kann
4. sie darf sich im Wundbereich putzen, übermäßiges Belecken muss unterbunden werden

Es ist völlig normal, dass die Hündin am Tag des Eingriffes noch etwas „neben sich“ steht. Auch Erbrechen oder Speicheln können vereinzelt auftreten. Am folgenden Tag sollte sie aber wieder völlig die „Alte“ sein. Sollte Ihre Hündin sich anders verhalten oder Sie sind sich unsicher, wenden Sie sich bitte an unser Praxisteam.

Kater

Ihr Kater wurde heute bei uns kastriert. Bitte beachten Sie folgende Punkte:

1. Futter und Wasser: bitte erst, wenn das Tier nicht mehr schwankt und sicher auf seinen Füßen unterwegs ist
2. keine Nachsorge notwendig, da die Hautschnitte geklebt sind, nicht vernäht
3. alle notwendigen Medikamente wurden bereits von uns gespritzt ( Schmerzmittel + Antibiotikum)
4. nach Möglichkeit 2 Tage keinen Auslauf ( -> Freigänger)
5. er darf sich im Wundbereich putzen, übermäßiges Belecken sollte aber unterbunden werden

Es ist völlig normal, dass der Kater am Tag des Eingriffes noch etwas „neben sich“ steht. Auch Erbrechen oder Speicheln können vereinzelt auftreten. Am folgenden Tag sollte er aber wieder völlig der „Alte“ sein. Sollte Ihr Kater sich anders verhalten oder Sie sind sich unsicher, wenden Sie sich bitte an unser Praxisteam.

Katze

Ihre Katze wurde heute bei uns kastriert. Bitte beachten Sie folgende Punkte:

[ ] es wurden nur die Eierstöcke entnommen: 
Somit ist keine Nachkontrolle notwendig, die Wunde wurde mit einem Faden verschlossen, sollte dieser nach 14 Tagen noch da sein, wird dieser von uns gezogen.
[ ] Eierstöcke und Gebärmutter wurden entnommen: 
Es sollte eine Kontrolle nach 2 Tagen erfolgen und nach 12-14 Tagen werden die Fäden gezogen.

Für beide Fälle jedoch gilt:
1. Futter und Wasser: bitte erst, wenn die Katze nicht mehr schwankt und sicher auf ihren Füßen unterwegs ist
2. alle notwendigen Medikamente wurden bereits von uns gespritzt ( Schmerzmittel + Antibiotikum)
3. nach Möglichkeit 2 Tage keinen Auslauf ( -> Freigänger)
4. sie darf sich im Wundbereich putzen, übermäßiges Belecken sollte aber unterbunden werden

Es ist völlig normal, dass die Katze am Tag des Eingriffes noch etwas „neben sich“ steht. Auch Erbrechen oder Speicheln können vereinzelt auftreten. Am folgenden Tag sollte sie aber wieder völlig die „Alte“ sein. Sollte Ihre Katze sich anders verhalten oder Sie sind sich unsicher, wenden Sie sich bitte an unser Praxisteam.

Rüde

Heute wurde Ihr Rüde bei uns kastriert. Bitte beachten Sie folgende Punkte:

1. Futter und Wasser bitte erst, wenn der Hund nicht mehr schwankt und sicher auf seinen Füßen unterwegs ist
2. Wundkontrolle nach 2 Tagen
3. alle notwendigen Medikamente wurden bereits von uns gespritzt (Schmerzmittel + Antibiotikum)
4. die ersten 10 Tage nach der OP Nachsorge Springen und Toben vermeiden, da es sonst zu einem Wundschmerz kommen kann
5. er darf sich im Wundbereich putzen, übermäßiges Belecken sollte unterbunden werden

Es ist völlig normal, dass der Hund am Tag des Eingriffes noch etwas „neben sich“ steht. Auch Erbrechen und Speicheln können vereinzelt auftreten. Am folgenden Tag sollte er aber wieder völlig der „Alte“ sein. Verhält sich Ihr Hund anders als gewöhnlich oder Sie sind sich unsicher, wenden Sie sich an unser Praxisteam.

Tumor

Heute wurde bei Ihrem Tier ein Tumor entfernt. Bitte beachten Sie die folgenden Punkte:

1. Futter und Wasser bitte erst anbieten, wenn Ihr Tier wieder völlig sicher auf seinen Füßen unterwegs ist und nicht mehr schwankt.
2. Die Hautschnitte wurden genäht, es sollte nach 2 Tagen eine Wundkontrolle erfolgen und die Fäden werden 12-14 Tage nach der OP Nachsorge von uns gezogen.
3. Antibiotikum und Schmerzmittel wurden von uns heute bereits gespritzt, bei der Wundkontrolle in 2 Tagen wird die Spritze von uns wiederholt, gegebenenfalls erfolgt noch eine weitere Medikation.
4. Ihr Tier darf sich im Wundbereich putzen, übermäßiges Belecken sollte unterbunden werden.

Es ist völlig normal, dass Ihr Tier am Tag des Eingriffes noch etwas „neben sich“ steht. Am folgenden Tag sollte es aber wieder völlig normal sein. Verhält sich Ihr Tier anders als gewöhnlich oder Sie sind sich unsicher, wenden Sie sich an unser Praxisteam.